Residenzpflicht
Aktualisiert 25.09.2017

ist eine Einschränkung deiner Bewegungsfreiheit durch die Ausländerbehörde. Wenn du eine Duldung besitzt, darfst du dich meist nur in dem Bundesland frei bewegen, in dem sich deine Ausländerbehörde befindet. Um dich in ganz Deutschland frei bewegen zu können, musst du manchmal bei deiner Ausländerbehörde einen schriftlichen Antrag auf „Verlassenserlaubnis“ stellen. Das ist aber nicht immer so. Wenn du einen wichtigen Grund dafür hast, wenn du zu deinem Anwalt/deiner Anwältin oder einem Arzt/einer Ärztin musst, der nicht in deiner Stadt ist, oder wenn du Verwandte besuchen möchtest, kann dir die Ausländerbehörde eine Befreiung geben. Wenn das Jugendamt dich unterstützt, muss dir bzw. deinem Vormund/deiner Vormundin so eine Erlaubnis gegeben werden. Wenn du ohne Befreiung die Stadt bzw. das Bundesland verlässt und von der Polizei aufgegriffen wirst, kann es passieren, dass du in Zukunft keine Befreiung bekommst oder eine Strafe bezahlen musst. Eigentlich sollte es für dich keine Residenzpflicht mehr geben, wenn du in der Jugendhilfe untergebracht bist. Bitte wende dich mit deinem Vormund/ deiner Vormundin gemeinsam mit dem Jugendamt an die Ausländerbehörde.